Flohmarkt am 25.08.2018 von 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Der Förderverein und die Schüler der Karl-von-Ibell-Schule laden herzlich zum Flohmarkt am 25.08.2018 von 10:00 Uhr – 14:00 Uhr ein.

 

Den ersten Schultag im Schuljahr 2018/2019 haben wir geschafft. Wir wünschen unseren neuen 1. Klässlern einen guten Start und heißen sie „Herzlich Willkommen“ an unserer Schule.

 

 

 

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Freunde der Karl-von-Ibell-Schule!

Nun bin ich also da, die „Neue“. Am 01.02.2018 durfte ich als Schulleiterin mit vollem Elan und ganzem Herzen in das laufende Alltagsgeschäft des zweiten Halbjahres einsteigen. Inzwischen sind erste zarte Kontakte zum neuen Umfeld geknüpft. Ich wurde vom Kollegium, dem Schulelternbeirat, dem Förderverein, den Mitarbeitern der Verbandsgemeinde und allen rund um die Schule tätigen Menschen herzlich aufgenommen.

In der ersten Zeit begrüßte ich nach und nach alle Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Klassen. Symbolisch überreichte ich jedem Kind einen Goldtaler. Er soll den Kindern zeigen, dass sie mir wichtig sind und ich für sie da bin.

Einige Schülerinnen und Schüler habe ich nach ihren Vorstellungen gefragt, welche Aufgaben eine Schulleiterin hat:

„Du drückst die Klingel.“

„Die meiste Zeit machst du Unterschriften.“

„Du sortierst Akten.“

„Du sorgst dafür, dass jeder schlau wird.“

„Du kochst das Mittagessen für die GTS.“

„Du passt auf, dass alles gut klappt.“

„Du hast alle Schlüssel.“

„Du bezahlst die Lehrer.“

In meiner Wahrnehmung zur Ausgestaltung des Amtes einer Schulleiterin finden sich zum Glück nicht alle Vorstellungen der Kinder wieder.

Ich bezahle die Lehrer nicht, sehe sie jedoch als wichtigstes „Kapital“ einer Schule. Sie sind die wertvollste Ressource, die die Ibell-Schule zu bieten hat und ich möchte sorgsam mit ihnen umgehen. Das beste Lernumfeld, was wir Kindern geben können, sind ihre Lehrer.

Alle Schulen arbeiten nach den gleichen Gesetzen und Vorschriften – und sind doch so verschieden. Jede Schule hat ihren eigenen „Geist“. Jede „tickt“ anders. Ich freue mich darauf, das vielschichtige System der Ibell-Schule in der nächsten Zeit besser kennen zu lernen.

Mir ist es wichtig, dass Eltern über den schulischen Alltag, seine Abläufe und Veränderungen gut informiert sind. Hierzu möchte ich gerne alle zur Verfügung stehenden Kanäle zur Kommunikation nutzen. Funktioniert die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Schule und Elternhaus erzielen Kinder bessere Leistungen. Sie lernen nicht für die „Zukunft“ oder einen tollen „Job“. Die Kinder lernen für das Lob und die Anerkennung ihrer Eltern und Lehrer.

Ich freue mich darauf, die Verantwortung für meine Schule zu tragen. Ich „passe auf, dass alles gut klappt“. Unabhängig davon, ob es um innerschulische oder um äußere Faktoren geht.

Zeitgleich mit mir begann am 1. Februar Manuel Mouget. Er unterstützt mich bei den Leitungsaufgaben an der Karl-von-Ibell-Schule als Konrektor.

Für Rückmeldungen, Wünsche, Ideen, Lob und Kritik ihrerseits sind wir jederzeit offen und dankbar.

 

Herzliche Grüße

Katharina Dengler

Die Rhein-Lahn-Zeitung berichtet: Andreas Galonska

Ibell-Schule: Zwei neue Leiter im Amt

Die Diezer Karl-von-Ibell-Schule hat seit Kurzem zwei neue Leute an ihrer Spitze. Katharina Dengler (37) ist die neue Rektorin der Bildungseinrichtung, die mit 334 Kindern eine der größten im Land ist. Ihr Stellvertreter ist Manuel Mouget (30), der ebenfalls neu an die Ibell-Schule kam. Lesen sie hier weiter.

 

Aktuelles

Unsere Teilnahme am Känguru Mathematikwettbewerb

Der Känguru Mathematikwettbewerb wird zentral durch den gemeinnützigen Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt Universität zu Berlin hat, vorbereitet und ausgewertet. Schüler und Schülerinnen ab der 3. bis zur 13. Klasse können freiwillig, unter Zustimmung der Eltern, teilnehmen. Die Teilnahme in den Klassenstufen 3 und 4 erhalten jeweils 24 Aufgaben in drei Schwierigkeitsstufen und haben ein Zeitfenster von 75 Minuten.

mehr lesen

Indianerbesuch am 03. Mai für unsere 4. Klassen

Ein besonderes Erlebnis für die Grundschulkinder der 4. Klassen Wade Fernandez,
ein international bekannter Musiker und Künstler vom Stamm der Menominee Indianer in Wisconsin, USA, war zu Gast in unserer Schule.
Begleitet wurde er von seinem Vater Bob Fernandez.

mehr lesen

Ein neues Klettergerüst für die 1. Klasse

„Ibell-Grundschule: Hurra jetzt geht’s in die Pause!“

Ein Beteiligungsprojekt für die Erstklässler der Ibell-Grundschule Diez

Ziel des Projekts

Der Schulpausenhof der Erstklässler soll in 2017 generalüberholt werden, um den Kindern ein ansprechendes und bedürfnisgerechtes Lern- und Spielumfeld zu bieten.

mehr lesen

Neue Klasse

Das Schuljahr 2017/18 beginnt mit vier 1. Klassen. Wir begrüßen alle neuen Schülerinnen und Schüler.

mehr lesen